Ella leidet an Burnout, ihre Beziehung ist am Ende, sie kann einfach nicht mehr Also beschlie t sie in die Juister Dunenburgklinik zu gehen, um sich therapieren zu lassen Dort angekommen freundet sie sich mit der depressiven Mascha an und lieb ugelt mit dem attraktiven Patienten Lysander Nach 2 Todesf llen kurz hintereinander einem anscheinenden Selbstmord und einem Unfall, stellt sich Ella jedoch die Frage, ob in dieser Klinik wirklich alles mit rechten Dingen zugeht und beginnt herumzusch Ella leidet an Burnout, ihre Beziehung ist am Ende, sie kann einfach nicht mehr Also beschlie t sie in die Juister Dunenburgklinik zu gehen, um sich therapieren zu lassen Dort angekommen freundet sie sich mit der depressiven Mascha an und lieb ugelt mit dem attraktiven Patienten Lysander Nach 2 Todesf llen kurz hintereinander einem anscheinenden Selbstmord und einem Unfall, stellt sich Ella jedoch die Frage, ob in dieser Klinik wirklich alles mit rechten Dingen zugeht und beginnt herumzuschn ffeln Ich muss sagen, ich habe leider etwas l nger gebraucht, um voll und ganz in das Buch hineinzukommen Es wurden mir anfangs einfach zu viele Personen auf einmal und kurz hintereinander vorgestellt, sodass ich recht verwirrt war Das und ich glaube auch der Schreibstil, hat bei mir dann leider bewirkt, dass ich hin und wieder abgeschweift bin und mich dann gleich gar nicht mehr auskannte, z B aus welcher Sicht jetzt erz hlt wurde oder worum es gerade ging.Nichtsdestotrotz bin ich an dem Buch drangeblieben Und es hat sich allemal gelohnt So sehr, wie mich der Schreibstil zuerst angestrengt hat, desto lieber hatte ich ihn dann zum Schluss Schnell habe ich auch die Charaktere, um die es haupts chlich ging, erfasst und bin nicht mehr durcheinander gekommen Ganz besonders gefallen hat mir, dass die Protagonisten wirklich tolle, interessant beschriebene und einzigartige Pers nlichkeiten waren.Gegen dem Ende hin, als Ella dann mehr und mehr Informationen ans Licht gebracht hat, ist es dann nat rlich auch immer spannender geworden und ich habe die letzten 100 Seiten in einem Rutsch durchgelesen, weil ich nicht mehr aufh ren konnte wollte.Also ich bin wirklich froh, dass ich das Buch aufgrund des zaghaften Einstiegs nicht vorzeitig abgebrochen habe, sonst w re mir hier ja wirklich ein toller Krimi durch die Lappen gegangen In diesem Juist Thriller l sst uns die Autorin teilhaben an dem Schicksal und den Empfindungen der Journalistin Ella Brandt, die auf der Insel wegen des Burnoutsyndroms in der Dunenburg Klinik behandelt wird Mit sehr viel Empathie beschreibt Alice Spogis das Seelenleben der Patientin, schildert den Klinikalltag und Erfahrungen, die Ella in dort macht Die kleinen Querelen, Entt uschungen, Hoffnungen und Liebeleien nicht ausgenommen Dabei spart die Autorin nicht an wohlgesetzten Metaphern und z In diesem Juist Thriller l sst uns die Autorin teilhaben an dem Schicksal und den Empfindungen der Journalistin Ella Brandt, die auf der Insel wegen des Burnoutsyndroms in der Dunenburg Klinik behandelt wird Mit sehr viel Empathie beschreibt Alice Spogis das Seelenleben der Patientin, schildert den Klinikalltag und Erfahrungen, die Ella in dort macht Die kleinen Querelen, Entt uschungen, Hoffnungen und Liebeleien nicht ausgenommen Dabei spart die Autorin nicht an wohlgesetzten Metaphern und zeichnet so ein lebendiges und authentisches Bild ihrer Protagonisten.Als eine Mitpatientin scheinbar Selbstmord ver bt und eine weitere kurz darauf beim Schwimmen verungl ckt, wird Ella klar, dass in dieser Klinik etwas nicht stimmt Sie findet in Lysander Falk einen Verb ndeten und die beiden schmieden einen riskanten Plan, um den Dingen auf den Grund zu gehen Dabei gibt es mehrere Verd chtige, doch an erster Stelle liegt f r sie der emotionslose Klinikdirektor Rottmann Ella gelingt es, in sein spezielles Therapie Programm zu kommen Fast zur gleichen Zeit wird Lysander von der Polizei als Verd chtiger festgenommen Ella steht nun v llig allein da und ger t in Lebensgefahr.Alles in allem ein sehr ausgereifter Krimi, nicht nur f r Juist Fans Ella Brandt ist Journalistin, hat Job und Freund verloren, was sie in ein tiefes Krise gest rzt hat Als sie in ihrem Leben nicht mehr weiter wei , beschlie t sie sich Hilfe in der Dunenburg Klinik auf Juist zu holen Der Chef Dr Rottmann hat einen guten Ruf und seine Spezialtherapie soll Wunder bewirken Nach anf nglicher Skepsis l sst sich Ella auf die Therapie ein Schnell lernt sie die unterschiedlichsten Menschen kennen Da ist Mascha ein junge schutzbed rftige Frau, die unter starken Depr Ella Brandt ist Journalistin, hat Job und Freund verloren, was sie in ein tiefes Krise gest rzt hat Als sie in ihrem Leben nicht mehr weiter wei , beschlie t sie sich Hilfe in der Dunenburg Klinik auf Juist zu holen Der Chef Dr Rottmann hat einen guten Ruf und seine Spezialtherapie soll Wunder bewirken Nach anf nglicher Skepsis l sst sich Ella auf die Therapie ein Schnell lernt sie die unterschiedlichsten Menschen kennen Da ist Mascha ein junge schutzbed rftige Frau, die unter starken Depressionen leidet Sie habe ich gleich ins Herz geschlossen Dann ist da noch Susann, eine strahlende Sch nheit mit langen blonden Haaren Sie wirkt auf den ersten Blick etwas unnahbar und Lysander hat es Ella besonders angetan, er ist ziemlich geheimnisvoll und leider aber auch an Mascha interessiert Nach dem angeblichen Selbstmord von Mascha und einem Unfall mit Todesfolge wird Ella stutzig und versucht heraus zu bekommen, was in der Klinik nicht mit rechten Dingen zu geht.Die Autorin behandelt das Thema der Depressionen und dem Burnout mit sehr viel Empathie und Fingerspitzengef hl Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sie hierzu alles gut recherchiert hat Der Schreibstil gef llt mir gut, die Spannung wird langsam aber stetig aufgebaut, an einigen Stellen musste ich sogar schmunzeln und andere regten mich zum Nachdenken an Die Beschreibungen der Klinik und der Umgebung sind sehr ausf hrlich und sch n geschrieben, hier ging mein Kopfkino gleich los Auch wurde die Atmosph re mit wunderbaren aber manchmal auch d steren Worten beschrieben, die mich an einigen Stellen echt erschaudern lie en.Das d stere Cover spricht mich sehr an und passt gut zu diesem Krimi Der lange einsame Strand mit den Gewitterwolken dar ber weisen darauf hin, dass auch im Buch so langsam das Unheil naht Dieses interessante Cover h tte mich animiert, das Buch in die Hand zu nehmen und den Klappentext zu lesen.Alice Spogis hat mit ihrem Deb troman bei mir ins Volle getroffen und ich freue mich auf ihren n chsten Krimi Ella Brandt ist am Ende Fertig Den Job los Den Mann los Auf Juist sucht die M nsteraner Journalistin Rettung in der Dunenburg Klinik Rettung vor sich selbst, vor einem Leben, das sich nur noch falsch anf hlt So schlimm wie bef rchtet sind die Klinik und die anderen Patienten gar nicht Vor allem versteht Dr Rottmann sein Handwerk Die Spezialtherapie des Chefarztes soll wahre Wunder wirken Dazu das Meer, die D nen Und dieser Lysander hat es ihr angetan, muss sich Ella widerwillig eingestehen Schade, dass der sich mehr f r ihre depressive Tischnachbarin Mascha interessiert Eines Morgens ist Mascha tot Selbstmord, hei t es Doch erst als auch noch die beste Schwimmerin unter den Patienten ertrinkt , wacht Ella auf Hier stimmt etwas nicht Wenn sie berleben will, muss sie k mpfen Nicht nur gegen ihre eigenen D monen Alice Spogis, Jahrgang , hat die Juristerei f rs Schreiben an den Nagel geh ngt und war jahrzehntelang in leitender Stellung als Journalistin und PR Beraterin t tig Seit einigen Jahren arbeitet sie ausschlie lich als Autorin mit Schwerpunkt im kriminalistischen Genre Nach zahlreichen Wettbewerbsbeitr gen und Kurzgeschichten pr sentiert die M rderische Schwester nun ihren ersten Spannungsroman