After , Einstein s miraculous year, physics would never be the same again In those twelve months, Einstein shattered many cherished scientific beliefs with five extraordinary papers that would establish him as the world s leading physicist This book brings those papers together in an accessible format The best known papers are the two that founded special relativity On the Electrodynamics of Moving Bodies and Does the Inertia of a Body Depend on Its Energy ContentIn the former, Einstein showed that absolute time had to be replaced by a new absolute the speed of light In the second, he asserted the equivalence of mass and energy, which would lead to the famous formula E mcThe book also includes On a Heuristic Point of View Concerning the Production and Transformation of Light, in which Einstein challenged the wave theory of light, suggesting that light could also be regarded as a collection of particles This helped to open the door to a whole new world that of quantum physics For ideas in this paper, he won the Nobel Prize inThe fourth paper also led to a Nobel Prize, although for another scientist, Jean Perrin On the Movement of Small Particles Suspended in Stationary Liquids Required by the Molecular Kinetic Theory of Heat concerns the Brownian motion of such particles With profound insight, Einstein blended ideas from kinetic theory and classical hydrodynamics to derive an equation for the mean free path of such particles as a function of the time, which Perrin confirmed experimentally The fifth paper, A New Determination of Molecular Dimensions, was Einstein s doctoral dissertation, and remains among his most cited articles It shows how to calculate Avogadro s number and the size of molecules These papers, presented in a modern English translation, are essential reading for any physicist, mathematician, or astrophysicist Far than just a collection of scientific articles, this book presents work that is among the high points of human achievement and marks a watershed in the history of science Coinciding with the th anniversary of the miraculous year, this new paperback edition includes an introduction by John Stachel, which focuses on the personal aspects of Einstein s youth that facilitated and led up to the miraculous year As a retired physicist I have taken great interest in the history of science, especially the times around the turn of the twentieth century when so many new ideas were put forward which have the basis of quantum mechanics and our current thinking from cosmology to quarks This little volume is recommended either for bedtime reading or serious study The personal history reveals aspects previously unknown to me and the five papers themselves, in their original form, demonstrate Einstein s wonderful insightfulness and ability to make use of every aspect of a problem Tney are a bit heavy going in themselves, and the mathematics is not for everyone, but what else would one expect from a distillation of so much into so relatively few words I recommend this book to both the scintist and the layman who seeks a better understanding of these momentous mental leaps. Its nice to read Einsteins actual work rather than someones interpretation of it It is sometimes difficult to follow as there is little to no explanation of the maths, it is stated and you either know it or you dont However, it is well worth buying this book if you want an insight into how he worked and dont mind reading a few sections twice. Wie Roger Penrose in seinem Vorwort betont, bescherte der Beginn des 20 Jahrhunderts den Physikern gleich zwei Revolutionen die Relativit tstheorie und die Quantenmechanik, beide sind mit einem Namen eng verbunden Albert Einstein.Die Geschichte dieser Theorie, wie auch die Geschichte Albert Einsteins sind wahrhaft spektakul r Im Jahr 1905 ver ffentlichte Einstein f nf Arbeit auf verschiedenen Gebieten der Theoretischen Physik, jede beeinflusste die weitere Entwicklung dieser Bereiche wesentlich f r die Erkl rung des photoelektrischen Effekts erhielt er 1921 den Nobelpreis Historiker ziehen deswegen gern Parallelen zu Isaac Newtons Wunderjahr annus mirabilis 1666 in jenem Jahr schuf Newton, der vor der Pest aus Cambridge aufs Land geflohen war,die Grundlagen der Fluxionen Theorie und der Mechanik, der Farbenlehre und Gravitationstheorie.Auch Einstein arbeitete in einer Art geistigem Exil, nachdem er 1900 das Z richer Polytechnikum abgeschlossen hatte, fand er zun chst keine Anstellung an einer Universit t, 1902 erhielt er, auf Empfehlung von Marcel Gro mann eine Stelle am Berner Patentamt als Experte 3 Klasse, das lie ihm genug Zeit f r seine Leidenschaft, der Physik bis 1905 hatte er bereits f nf Ver ffentlichung in den Annalen der Physik fertiggestellt, die beachtlich aber nicht au ergew hnlich waren so dass Einstein bis dahin als Wissenschaftler ein unbeschriebenes Blatt blieb.Hatte er sich schon w hrend seines Studiums mit aktuellen wissenschaftlichen Problemen besch ftigt, so erlebte er 1905 eine wahre Explosion an wissenschaftlichen Gesp r und Schaffenskraft, wie Newton vor ihm behandelte er eine Reihe von Problemen an der vordersten Front der damaligen Theoretischen Physik Die Arbeiten umfassen eine Dissertation zur Bestimmung der Molek ldimensionen, die statistischen Erkl rung der Brownschen Bewegung, die Begr ndung der Speziellen Relativit tstheorie, die Erkl rung der Quantennatur des Licht, und nicht zuletzt die Materie Energie quivalenz, die in der legend ren Formel E mc 2 eine Konsequenz der Speziellen Relativit tstheorie zusammenfasst.Das vorliegende B ndchen pr sentiert Wiederabdrucke dieser f nf Arbeiten Einsteins in englischer bersetzung mit einer Einleitung von John Stachel, einem der renommiertesten Wissenschafts Historikern, der sich u.a ausf hrlich mit der Genesis of General Relativity besch ftigt hat er kommentiert auch jeden Artikel und w rdigt seine historische Bedeutung Abgerundet wird die kleine Sammlung durch ein Vorwort von Roger Penrose.In blichen Kursdarstellung der Theoretischen Physik wird in der Regel ein deduktiver Stil gepflegt, der Theorien in effektiver, oft axiomatischer, Art und Weise abhandelt das ist sehr berechtigt, und in ihrer fertigen, geschliffenen und abgeschlossen Form, sind diese Theorien auch wunderbar elegant etwa die relativistische Dynamik in vierdimensionaler Form Wer aber den Grundlagen dieser heutigen Darstellung genauer nachsp ren will, kommt nicht umhin, sich mit ihren Quellen zu besch ftigen und das kann durch nichts besser geschehen, als durch das Studium wichtiger Originalarbeiten Hier hat der Leser die M glichkeit, das erste Aufblitzen einer neuen Idee, oder Sichtweise, selbst zu verfolgen, oft noch unverstellt von weiterem theoretischen Kalk l oder Apparat Das trifft in besonderem Ma e auf Einsteins Zur Elektrodynamik bewegter K rper zu, dessen kinematischer Teil zumindest, ist sogar f r Anf nger mit bescheidenen mathematischen Kenntnissen verst ndlich.Insbesondere die beiden Schriften zur SRT und zur Licht Quantelung, sind fr he Ausgangspunkte der beiden oben erw hnten Revolutionen in der Theoretischen Physik In dem die vorliegende Edition, diese bedeutenden Originalquellen einem breiteren Publikum zug nglich macht, ist sei sicherlich ein sch ner Beitrag zum 100 Jubil um von Einsteins Wunderjahr.NB das Buch erschien auch in deutscher bersetzung Einsteins annus mirabilis als rororo Taschenbuch. Se plonger dans les textes originaux d Einstein, c est instructif Rserv cependant aux connaisseurs, car le langage de la physique a volu en un sicle