ber r mische Feldherren und Soldaten ist so ziemlich alles gesagt worden Man wei , wann sie wo von welchen Tellerchen gegessen haben, in welchem Bettchen sie geschlafen haben und aus wessen Becherchen sie getrunken haben Ihre Hinterlassenschaften pr gen bis heut das Bild des r mischen Reiches Doch kein Land der Welt kann es sich erlauben nur mit einer Armee zu existieren Nordkorea versucht es zwar immer noch Aber das hei t ja nicht, dass es funktioniert Die einfachen r mischen Einwohner machten Rom erst berlebensf hig Umso erstaunlicher ist es, dass man so wenig ber das r mische Landleben wei Und schon gar nicht ber das in Deutschland w hrend der R merzeit Zeit, sich damit auseinanderzusetzen und endlich Klarheit ins Dunkel und unters Volk zu bringen.Den beiden Herausgeberinnen Vera Rupp und Heide Birley ist nicht nur ein herausragender Bildband gelungen knapp 200 Abbildungen auf 192 Seiten , sondern mit den Texten von 50 Autoren ein umfassender berblick ber das l ndliche Leben im r mischen Deutschland Zahlreiche Konstruktionen zeugen von Fachwissen und zeigen deutlich auf wie ein vicus Dorf damals aufgebaut war Als Arch ologinnen benutzen sie nat rlich zahlreiche Fachbegriffe Doch die f r den normalen, sich nicht permanent mit Arch ologie besch ftigenden Leser fremden Begriffe sind gut erkl rt, und schon nach wenigen Seiten gehen sie in Fleisch und Blut ber.Nachdem sich der Leser einiges Fachwissen angeeignet hat, will er nun auch dieses vor Ort testen Viele B cher h ren mit der Erl uterung der Umst nde auf, sind einfach auf der letzten Seite angelangt Den gr ten Teil des Buches macht die ausf hrliche Beschreibung von Museen und arch ologischen Parks in Deutschland aus Von der Colonia Claudia Ara Agrippinensium K ln ber Aquileia Heidenheim bis zur Mosella Mosel reichen die Ausflugstipps Den Abschluss eines jeden Kapitels bilden Informationsk sten mit Adressen und Homepages der Parks und Museen.Somit ist Landleben im r mischen Deutschland mehr als nur ein purer arch ologischer Band Er verbindet auf nat rliche Weise Wissensvermittlung und Reiseanleitung. 50 namhafte Autoren stellen in diesem Buch das Landleben vor 2000 Jahren unter rmischer Herrschaft vor vom Luxus der Oberschicht ber den Alltag der Mittelschicht bis zur armen Landbevlkerung Es gibt drei groe Kapitel Leben auf dem Land im rmischen Deutschland Villa rusticae, vici, archologische Parks und Museen in Deutschland Leben auf dem Landgut und im kleinen Gutshof Und es gibt sehr viel Spannendes und Interessantes zum Schmkern Dieses Buch ist untermalt von Grundrissen, Fotos und Schtzen Mit den alten Rmern beschftige ich mich schon lange und sie faszinieren mich noch immer Ja, sie hatten kaum eigene Kultur beziehungsweise eine Militr Kultur, wenn man so will Zuerst dachte ich wieder so ein Titel ber Rmer in Deutschland Und ja, es findet sich viel Bekanntes wider Aber auch viel Neues und die Art der Zusammenstellung macht es nicht nur fr Fachleute sondern gerade auch fr Laien interessant Ich konnte nicht mehr aufhren zu stbernDen grten Teil des Buches macht die ausfhrliche Beschreibung von Museen und archologischen Parks in Deutschland aus Von der Colonia Claudia Ara Agrippinensium in Kln ber Aquileia in Heidenheim bis zur Mosella, die Mosel reichen die Ausflugstipps Den Abschluss jeden Kapitels bilden Informationsksten mit Adressen und Internetseiten der Parks und Museen.Die Herausgeber und Autoren verbinden ganz selbstverstndlich und liebevoll Wissensvermittlung und Reiseleitung Man mchte losfahren, selbst neu entdecken, mit eigenen Augen sehen, vor Ort und nicht nur im Buch lesen Vorsicht ist geboten, denn der Reisefhrer ist ein Buch im Bildbandformat, also nicht geeignet fr die Jackentasche und auch sonst eher zum Schmkern im Sessel wink Kaufen lesen reisen Alltag in Deutschland vorJahren Reich bebildeter berblick auf dem neuesten Forschungsstand Mit berbeliebten AusflugszielenDas milit rische Leben der R mer fasziniert Doch wer erm glichte den Siegeszug der Legion re Die H ndler, Handwerker und Bauern mit ihren Familien schufen die Grundlage f r die r mische Expansion Umfangreiche Grabungen der vergangenen Jahre geben bessere Einblicke in den Alltag einheimischer und r mischer Familien und erm glichen neue Rekonstruktionen gro er Landg ter, luxuri ser Villen und pr chtiger Thermen beliebte Ziele f r Touristen, Schulklassen und FamilienWie lebten und arbeiteten die Menschen auf dem Land Wo entspannten sie sich Welche G tter verehrten sie Nach einer Einf hrung stellen die Autoren auf jeweils ein bis zwei Doppelseiten wichtige Villen, arch ologische Parks und Museen mit beeindruckenden Funden vor