Studienarbeit aus dem Jahrim Fachbereich Germanistik Neuere Deutsche Literatur, Note ,, Humboldt Universit t zu Berlin Institut f r deutsche Literatur , Veranstaltung Die Br der Grimm und die Fr hgeschichte der Germanistik, Sprache Deutsch, Abstract Vielen sind die Namen Jacob und Wilhelm Grimm nur in Verbindung mit ihrer M rchensammlung bekannt Dass diese beiden Br der jedoch eine viel gr ere Bedeutung f r die Geschichte der Germanistik besitzen, wissen nur wenige So ist einer ihrer gr ten Verdienste die Erarbeitung des Deutschen W rterbuchs , von dem sie selbst nur die ersten drei B nde geschrieben haben, da dieses enorme Projekt ihre Lebzeiten berdauerte Wilhelm Grimm, der nur den Buchstaben D beisteuerte, war bereits fast vier Jahre tot, als sein Bruder Jacob amber dem Wort Frucht starb Sein Anteil ist, verglichen mit dem seines Bruders Wilhelm, der bedeutend gr ere, daher soll in dieser Arbeit auch mehr auf ihn eingegangen werden Diese drei B nde, die sp ter von verschiedenen Wissenschaftlern aufB nde vervollst ndigt wurden, stellten jedoch bereits den Drehpunkt der deutschen Lexikographie dar Das Deutsche W rterbuch war die Basis f r andere, wie das wohl bekannteste Nachschlagewerk, den Duden Es bot Anlass f r viele wissenschaftliche Diskussionen und noch heute ist es Thema verschiedenster Publikationen Im Mittelpunkt dieser Arbeit soll daher neben den Vorg ngern und der Entstehungsgeschichte dieses Werkes vor allem auf seinen Aufbau eingegangen werden Dazu werden verschiedene Forschungsmeinungen sowie Kommentare der Br der Grimm selbst einbezogen Als Verdeutlichung der Ausf hrungen sollen einige Originalausz ge des ersten Bandes dienen Abschlie end wird in einer kurzen Zusammenfassung ein Fazit gezogen