Der Wunsch nach m glichst viel Platz auf wenig Raum ist weder unbedingt mit einem alternativen Lebensstil verbunden, noch ist er ein Protest gegen die Konsumgesellschaft F r immer mehr Menschen besteht das Bed rfnis, das eigene Leben freier, bersichtlicher und kosteng nstiger zu gestalten Ausgel st durch das Tiny House Movement , welches in den USA seinen Ursprung hat, und intensiviert durch die Immobilien und Finanzkrise ist die Innenraumplanung von Minih usern und Kleinstwohnungen inzwischen ein renommiertes Bet tigungsfeld f r InnenarchitektenDieser Titel pr sentiert zeitgen ssische Projekte aus aller Welt, die sich der ebenso einfachen wie herausfordernden Aufgabe stellen, Konzepte und L sungen f r die Nutzung kleinster R umlichkeiten zu entwickeln So m ssen die M bel sorgf ltig entworfen und kompakt sein oder der verf gbare Platz mehrere Funktionen erf llen k nnen Die vorgestellten Mini Interieurs zeigen vielf ltige M glichkeiten, basierend auf dem Notwendigen, Gew nschten und M glichen, das Optimum aus einer begrenzten Quadratmeterzahl herauszuholenZum Inhalt Sleep and Play in Moskau, Russland Ruetemple Riviera Cabin in La Spezia, Italien llabbsqm in Wroc aw, Polen XA BBin Chongqing, China Jam Lightbox in Point Roberts, WA, USA Bohlin Cywinski Jackson